Halde Eickwinkel

(Kopie 3)

Mittendrin Natur

Die Halde Eickwinkel befindet sich in der industriell geprägten Emscherniederung auf der Stadtgrenze zwischen Gelsenkirchen und Essen. Sie liegt in nachbarschaftlicher Nähe
zur international bekannteren Schurenbachhalde. Beide Halden sind Relikte der Montanindustrie in Form künstlicher Tafelberge, die nach Ende der Schüttungsphase mit
heimischen und nichtheimischen Gehölzen rekultiviert wurden. 

Eine eher geringe Höhe von ca. 60 Meter ü. NN und der dichte Baumbewuchs lassen die Halde Eickwinkel eher unauffällig erscheinen. Dabei hat sie eine Aussichtsplattform zu bieten, die einen weiten Blick zum Tetraeder in Bottrop, zur Mottbruchhalde in Gladbeck und zur nahe gelegenen Landmarke „Bramme für das Ruhrgebiet“ des amerikanischen Künstlers Richard Serra ermöglicht.
Sportlich Aktive freuen sich über den vom Regionalverbund Ruhr angelegten naturnahen Mountainbike-Singletrail (Brammen.Trail).

Stützpunktschulen des Standortes

Bemerkenswerte typische Arten

Lageplan

LELINA - Eindrücke