Eingefärbt

Das ist Lelina!

LELINA – DAS Umweltbildungsprojekt

Projektziel

Im LELINA-Projekt werden in zwei Schritten fünf außerschulische, quartiersnahe Lern- und Erlebnislabore in der Metropole Ruhr aufgebaut.

Diese sollen den Schüler*innen verschiedener Schulformen und Jahrgänge ermöglichen, die Industrienatur unmittelbar vor Ort durch Forschendes und Entdeckendes Lernen zu erkunden.

Ziel ist es, die spezielle Stadtnatur des Ruhrgebiets kennen, wertschätzen und erhalten zu lernen. So sollen das Natur- und Umweltwissen der Lernenden erweitert, natur- und gesellschaftswissenschaftliche Zusammenhänge erkannt und gleichzeitig Inklusion gelebt, Persönlichkeit gefördert und das Wohn- und Schulumfeld wahrgenommen, verstanden und mitgestaltet werden.

LELINA wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz gefördert.

Projektanspruch

Das Projekt versteht sich als Baustein zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt.

Es ist Teil der Grünen Infrastruktur im urban-industriellen Raum des Ruhrgebiets. Im Vordergrund des Projektes steht die Vermittlung der bemerkenswerten biologischen Vielfalt. Insbesondere benachteiligte Gruppen sollen von diesem Bildungsprojekt für Nachhaltige Entwicklung Gebrauch machen können.